Sterbende Gallier – Pergamon

Der Sterbende Gallier ist eine antike Marmor- Skulptur, die römische Kopie eines Originals, vermutlich in Bronze, das etwa um 230/220 v. Chr.  von Attalos I., dem König von Pergamon, in Auftrag gegeben worden war.  Dieser dokumentierte damit seinen Sieg über die Kelten, die im kleinasiatischen Raum als Galater bekannt waren.  Der Name des Künstlers ist unbekannt, das Werk , die sich heute in den Kapitolinischen Museen Roms (Pallazo Altemps)  befindet, wird einem Epigonos zugeschrieben , der zur Zeit des Attalos Hofbildhauer in Pergamon war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.