Das Mevlana Museum


Das Mevlana-Museum in Konya ist das Mausoleum von Dschalal ad-Din Muhammed Rumi, einem Sufi-Mystiker auch als Mevlana Rumi bekannt. Es war auch das Sektengebäude (tekke) des Mevlevi-Ordens, die als die tanzenden Derwische bekannt sind.

Unter den Seldschukischen Sultan Ala ad-Din Kaikubad kam Mevlana mit seinem Vater nach Konya , wo er als Gelehrter in den Medresen ein Lehrstuhl übernahm.

Als Gelehrter erlangte Mevlana Dschalal ad-Din große Berühmtheit und er lebte und handelte, wie es sich für einen gestandenen und hochangesehenen Gelehrten traditionellerweise gehörte.

Nach seinem Tod wurde Mevlana Dschalal ad-Din in seinem Mausoleum beigesetzt, das dem Mevlevi-Orden ebenfalls als Versammlungsort diente. Dieses Mausoleum ist seitdem das Wahrzeichen von Konya und bis in die heutige Zeit dient es als Wallfahrtsort gläubiger Muslime und der Anhänger Mevlanas.