Busenwunder

Im Kultbild der Ephesia (Photo 1) handelt es es sich nicht um „wirkliche weibliche Brüste“.

Man geht davon aus, daß am Frühlingsfest der Artemis Stieropfer dargebracht wurden und die Hoden samt Behältnissen ans Kultbild geheftet wurden, das eigens aus dem Heiligtum zum Altar verbracht worden war. Dadurch wird die ephesinische Artemis stark in die Nähe der Kybele, ihrer Konkurrentin vom Panayir Berg gerückt, deren Hauptopfertier der Stier war und in deren Kult die Hoden, sei es ihrer fanatischen Diener, sei es der geopferten Stiere und Widder, eine besondere Rolle spielten. 

Aber was ist mit den Busen der Aphrodite im zweiten Photo?

Hethitisches Gebet

AMM (8)

Gott , verlangsam mich

Beruhige meinem Kopf, bring mein Herz zur Ruhe …
in der Unendlichkeit der Zeit , balanciere meine Hektik.
Im Chaos des Tages gib mir die Gelassenheit der in Ewigkeit lebenden Hügel.
Wasche meine Nerven und meine Muskelverspannungen weg, mit der Melodie die in meiner Erinnerung lebenden Flüsse.
Lass mir die faszinierende und heilende Kraft des Schlafes spüren …
Bring mir bei, die Kunst der augenblickliche Freuden zu leben.
Lehr mich, zu verlangsamen auf eine Blume zu blicken,  zu halten einen Hund oder einer Katze zu streicheln, ein paar Zeilen aus einem guten Buch zu lesen, um Fische zu fangen, in den Träumen zu tauchen …

Erinner mich jeden Tag an die Geschichte der Schildkröte und Kaninchen.
Erinner mich, dass der Sieger des Rennens nicht immer der Schnelläufer ist , dass es eine Menge wichtiger Dinge gibt, als die Geschwindigkeit des Lebens zu erhöhen…
Erlaube mir, nach oben über die Zweige der majestätischen Eiche zu schauen. Ich soll sehen, dass seine Grösse und Stärke von der langsamen und guten Wachstums abhängt.

Gott verlangsam mich und hilf mir, meine Wurzeln in Richtung der Werte der lebenden Erde senden. Hilf mir , damit ich reifer und robuster zu der Sterne meinem Schicksals steigen kann.

Und am wichtigsten von allem …

Gott ,
Gib mir den Mut, die Sachen, die ich ändern kann, zu ändern,
Die Geduld, um die Dinge, die ich nicht ändern kann, zu dulden
Die Klugheit den Unterschied zwischen zwei Sachen zu wissen
Und gib mir Freunde, die mich von der Blindheit und Lügen der Liebe schützen …

( 2000 v.Chr.)

Spolie – Sockel eines Denkmals

Spolie Sockel

 

Der Sockel von einem Ehrendenkmal.

Zum ehren der Veranstalter der Gladiatorenkämpfe , die reiche Privatleute waren – sie waren als einzige in der Lage, sich sowohl die Kosten für die Gladiatoren als auch das anschließende aufwändige Festmahl zu leisten- wurden Denkmäler aufgestellt, wo in den Kränzen die ersten neun Tage an Personen gewidmet wurden und der letzte Tag an Artemis und die Tyche.

Der Apollon-Tempel von Didyma

Bild

Didyma war der Heligtum der antiken Stadt Miletos gewesen, wo neben anderer Tempeln die bedeutenste Orakelstätte in Anatolien des Gottes Apollon sich befand.

Der Tempel hat eine doppelte Ringhalle, welcher aus 120 ionischen Säulen besteht, die 19,70 m hoch sind. Der Stylobat – oberste Stufe des Tempelunterbaus – hat eine Größe von ca. 51 m × 109 m. Den oberen Abschluss bildete über dem Architrav ein Fries aus Ranken, Löwenfiguren und Medusenköpfe. Einige davon ist heute neben dem Eingang zu sehen.

Bild