Akdamar Kirche

Kirche zum Heiligen Kreuz 

Berühmt ist die Insel Akdamar in Van-See vor allem für ihre armenische Kirche, die „Kirche zum Heiligen Kreuz“ (Surb Chatsch). Sie bildet den Rest einer zwischen 915 und 921 von Gagik Artzruni, König von Armenien, gebauten Stadt mit Kloster- und Palastanlage. Die Außenwände der Kirche sind reich mit Reliefs verziert, die viele bekannte biblische Geschichten darstellen, wie z. B. die von Adam und Eva, Jona und dem Wal oder David gegen Goliath. Ein derart reicher Skulpturenschmuck war damals nirgendwo sonst in der christlichen Welt zu finden. Nicht bei den Armeniern selbst und auch nicht bei den Byzantinern. Auch im Westen setzte die Entwicklung der Bauskulptur erst etwa 100 Jahre später ein. Im Inneren der Kreuzkirche sind die Wände mit zum Teil noch erhaltenen Fresken bemalt. Im Laufe der Jahrhunderte wurde der Kirchenbau um mehrere Elemente erweitert. So wurde die Dachkonstruktion im 13. Jahrhundert errichtet, nachdem die ursprüngliche in sich zusammengefallen war. Der Glockenturm an der Südseite der Kirche stammt aus dem 19. Jahrhundert. Bis Ende des 19. Jh. diente die Kirche als Patriarchalkathedrale für das regional bedeutende Katholikat von Aghtamar der Armenischen Apostolischen Kirche.Die Kirche ist in der Vergangenheit stark beschädigt worden. Es haben auch Lagerfeuer die Mauern geschwärzt. Vor anderthalb Jahren beschloss die türkische Regierung schließlich die Restauration des historischen Bauwerks. 

—- 

Akdamar Kilisesi 

915-921 yılları arasında Kral I. Gagik tarafından, o zamanlar adada bulunan saray için yaptırılan Akdamar Kilisesi’nin mimarı olarak Keşiş Manuel gösterile de kralın da bizzat planlara karıştığı söylenir. Adanın güney doğusuna kurulmuş olan kilise, pek çok yönüyle dikkat çekici bir yapıdır. Yapımında kullanılan andezit taşları, mevsimlere ve günün saatine göre sarı, kırmızı veya gri renklerde bir görünüm sunar. Haç planlı kilisenin bir diğer özelliği de, dış cephenin çok zengin bitki ve hayvan motifleriyle İncil ve Tevrat’tan alınma sahneleri betimlemesidir. Kilisenin kuzeydoğusundaki şapel 1296-1336 tarihlerinde; batısındaki jamaton 1793 tarihinde; güneyindeki çan kulesi 18. yüzyıl sonlarında ilave edilmiştir. Kuzeyindeki şapelin ise tarihi bilinmemektedir 1116 – 1895 yılları arasında Ermeni Katolikliği´nin merkezliğini yapmış 1915 yılında Osmanlı Devleti tarafından yapılan Ermeni Tehciri’nden sonra adada kalan son rahiplerin de kiliseden ayrılması ile kilise kaderine terk edilmiştir. Onyıllar boyunca hiç bir bakım görmemiş olan kilise Türkiye Cumhuriyeti Kültür ve Turizm Bakanlığı öncülüğünde, Türkiye Ermenileri ve komşu Ermenistan ile ilişkilerin geliştirilmesine yönelik bir adım olarak, 1.5 milyon dolar harcanarak restore edilmiştir.

3 Gedanken zu “Akdamar Kirche

  1. Pingback: Ansichten der Akdamar Kirche « REISELEITER IN ISTANBUL

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.