Gedicht: Reise Ostanatolien

Gedicht zur Erinnerung an unsere gemeinsame Reise durch Ostanatolien September/Oktober 2007

Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
Den schickt er in die Osttürkei.
Mit Oezers, die den weg auf türkisch weisen
Und Inge, die versierte Kennerin sei auch dabei!

Nezihi und Gerda, Hildegard und die Monique
Die vier sind Kern der Recklinghäuser Clique.
Dazu Marietta, Achim, Karla und der Ro-land.
Die Schmids kommen aus `nem andern Bundesland.
Nur Trixie fehtl uns, sonst sind wir komplett
Und, welches Glück, recht bald schon findet jeder jede(n)
wieder richtig nett.

Zehn Tage unterwegs war diese muntre Schar
Im Minibus, der gar nicht mini war.
Von Persiens Grenze bis zu Mardins Syrienblick,
durchs grüne Trigris-Tal, den Van-See hin und
„ Ach, Tamar“ – wieder zurück.
Wir sahn des Paschas Lustschloss,
Verwehte Burganlagen der Urartäer;
Im Syrerkloster hörten wir vom Glauben der Chaldäer
Und blickten auf den fernen Ararat mit Noahs Flooß.
In Urfa ruhten wir – am Karpfenteich – direkt in Abrahams Schoß.

Fragt Ihr nach Höhepunkten- highlights heißt das heutzutage,
So hat wohl jeder seine eigene Antwort auf die Frage:
Der Landschaften Vielfalt, ihre Höhen Tiefen, Farben,
Der große Van-See, die Bibelflüsse und der Eiszeit scharfe Zargen,
Der ungeahnte, große Reichtum der Kulturen,
Der Nemrud-Berg mit den gigantische Skulpturen,
Hassakeyfs Schönheit, fast verloren schon,
Antiochos stiller, steiler Weg der Prozession….
Was man auch wählen mag, wohin wir schaun,
Eins ist gewiss, die Wiege der Kultur, die liegt in diesem Raum.
Und Shafak-Bays Erklärungen, die war`n ein Traum!

Hassan-Bay, der Chauffeur fuhr sicher uns auch auf den schweren Strecken.
Wir wechselten fast täglich das Hotel und auch die Betten.
Des Bettes Härte abzumildern, gelang Klein-Hildegard bald recht perfekt.
Wer nächstens klopft´ an fremder Männer Türen, der fand`sein Bett letztendlich doch korrekt.

ShafakBay liebt wie Attatürk die alt-preußische Disziplin,
Er läßt uns wecken meistens um Punkt sieb`n.
Wir hatten Glück im Ramazan zu reisen,
mussten nicht fasten, durften auch am Tage speisen.
Und selbst ein Gläschen Bier war zu erhalten.
Nur bei dem Rake, sagt uns Inge:
„Da lasst Vorsicht walten!“
Die Rake-Party auf Mariettas Zimmer war grade deshalb einfach toll!
Obwohl die Flasche war am Schluss halbvoll,
vergisst, wer teilnahm, diesen Abend nimmer.
Die Pädagogen sprachen über Schule, ganz nach ihrer Art.
Und mancher dachte: Nun wird’s immer schlimmer…
Ansonsten war`s fidel, wie früher auf der Klassenfahrt.

Ein arg Malheur den Achim traf,
die teure Brille noch in Kahta lag.
Am Morgen dann der Telefonbericht:
Die Brill` ist da! – und Gerd sagt:
Na siehste, die Türken lügen nicht!“

Auch wenn die Reise war noch nicht zu Ende,
so standen wir vor einer Wende:
Denn Shafak_Bay flog eher schon zurück,
Es trieb ihn hin zu Heim und Kinderglück.
Die letzten Tage war`n wir dann am Meer – verwaist.
Wir sind voll Dankbarkeit für seine Leitung unserer Reise
Und sagen ihm:
„Wie gut Sie uns führten durch der Zeiten Strom,
Sachkundig, engagiert in Ihrem schönen Braunschweiger Idiom.
Sie haben ganz die richtige Art und Weise.
Mit viel Gespühr, mit Tiefgang und viel Wissen
gestalteten Sie uns packend jeden Tag.
Wir werden Sie im Pine-Ressort bestimmt vermissen.
Auch Religiöses fand bei Ihnen seinen aufgeklärten Ort.
Sie fanden dafür auch das gute Wort.
Gäb`s mehr noch Menschen Ihres Wesens auf der Welt,
Der Völker Leben wäre besser wohl bestellt.
Sie woll`n nach Haus, wir sehen`s ein
Das Töchterchen wird selig rufen: Jetzt ist der Papi wieder mein!“

Wir gingen noch ans Meer, um etwas Faulheit aufzutanken.
Dann bracht der Flieger ins Gewohnte uns zurück.
Doch denkt dran: Wahre Freundschaft soll nicht wanken,
Marietta, Dank Dir!! Deine Fotos halten fest das Glück.
Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
Dem gibt er auch Gelegenheit zu neuen Reisen.
Ich selbst, ich sag es allen frank und frei:
Ich möcht am liebsten wieder fahr`n in die TÜRKEI.

Gedicht von Luise Schmid

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.