Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Antike’

Bild

Didyma war der Heligtum der antiken Stadt Miletos gewesen, wo neben anderer Tempeln die bedeutenste Orakelstätte in Anatolien des Gottes Apollon sich befand.

Der Tempel hat eine doppelte Ringhalle, welcher aus 120 ionischen Säulen besteht, die 19,70 m hoch sind. Der Stylobat – oberste Stufe des Tempelunterbaus – hat eine Größe von ca. 51 m × 109 m. Den oberen Abschluss bildete über dem Architrav ein Fries aus Ranken, Löwenfiguren und Medusenköpfe. Einige davon ist heute neben dem Eingang zu sehen.

Bild

Advertisements

Read Full Post »

"Kybele" im Hafen von Foça (10.Eylül.2012)...

„Kybele“ im Hafen von Foça  (10.Eylül.2012)…

Türkische Archäologen haben die Seefahrt der Antike wieder aufleben lassendes Projekt realisiert. “Kybele”, ein zweireihiger Ruderkriegsschiff, ein sog. Bireme, die auf der Grundlage originaler antiker Pläne nachgebaut wurde,  fuhr auf historischem Wege von Phokaia (Foça) auf seine geschichtsträchtige Reise nach Marseille.

 

Um 600 v.Chr. war Phokaia eine der bedeutendsten ionischen Städte der anatolischen Westküste, die zahlreiche Kolonien im Mittelmeerraum gründete, eine davon war Marseille. Bei dem Projekt “Izmir-Foça-Marseille, eine Reise in die Geschichte”, fuhr die “Kybele” am 07.06.2009 zu dem 1700 Seemeilen entfernte Marseille los. Nachdem das Schiff Griechenland hinter sich gelassen hatte, erreichte es einen Monat nach seiner Abreise italienische Gewässer und konnte nach 54 Tage direkten Kurs auf Marseille nehmen.

Read Full Post »

Das Quellwasser von Pamukkale ist mit Calciumhydrogencarbonat gesättigt. Beim Austreten entweicht Kohlendioxid, wodurch sich das Kalk ablagert. Das Thermalwasser wird in einer wärme von ca. 35 °C  ausgeschüttet. In einem Liter sind 2,2 g Kalk gelöst, der zum Teil ausgeschieden wird. Die tägliche Menge könnte damit maximal 48 Tonnen erreichen, aber tatsächlich ist es deutlich weniger. Es gibt 17 Warmwasserbereiche auf einen großes Gebiet , die diese Thermal Wasser hervorbringen. Die Temperatur dieser Thermalquellen ändert sich zwischen 35-100 °C.

Die Kalksinterterrassen wurden im Laufe von Jahrtausenden durch diese Thermalquellen geformt. Schon in der Antike speisten diese Quellen die in der Nähe gelegene Stadt Hierapolis.

Read Full Post »